Kategorie: Videos

2017 habe ich begonnen Videos zum Thema Sex online zu stellen. Eine große Veränderung für meinen Sexblog, mein Leben und Arbeiten.

Ohlala – mit Pia Poppenreiter im Interview

Ohlala Logo Josefa

„Ich habe was großes vor“ …

… damit lockte mich Pia Victoria Poppenreiter vor 2 Wochen nach Berlin. Ein beeindruckendes Treffen mit einer mega beeindruckenden Powerfrau, die in den letzten Jahren mit ihrer App Ohlala für Aufsehen sorgte. 

We have sex work to do

Vor den Toren der Noah Conference

Wir trafen uns vor den Toren der Noah , machten Interviews und ich erfuhr von Pias Plänen. Gemeinsam mit ihrem Team wird sie mit einem ICO 100 Millionen sammeln und mit diesem Geld gewaltig am Image von Sex arbeiten. Was sie genau vor hat kannst du hier nachlesen. Ich finde es klingt äußerst spannend und wir sollten darüber diskutieren. Natürlich konnte ich mir ein Interview nicht verkneifen. Es stand unter dem Motto: „We all have sex work to do“, etwas dass auf jeder Agenda Platz finden sollte!

Es war ein toller Tag und ich bin mir sicher, wir werden noch einiges von Ohlala und Pia hören!

Wie geht schöner Analsex?

Josefa, Anal, Po
Wenn man im Netz Tipps und Anleitungen zu gutem Analsex sucht, kommt man leider in den meisten Fällen zu einer Menge dummes Zeug! Spekulationen über die sexuelle Orientierung, übertriebene Reinlichkeitsvorstellungen und wie das ganze so wirklich flutsch wird da auch nicht beschrieben. Wer braucht schon den erhobenen Zeigefinger? Naja wenn man möchte, dass etwas getan wir, muss man es halt selber machen. Gerne schließe ich die Lücke!
So wirklich warm bin ich mit dem Poposex erst vor ein paar Jahren geworden. Ausschlaggebend war ein Artikel in dem Pornodarsteller davon erzählten wie sie sich für ihre Drehs vorbereiten. Eine erzählte, dass sie es sich erst ein oder zweimal schön selbst macht, bevor sie sich an die Vorbereitungen für den Po macht. Ein sehr kluger Tipp!

Sexworker in Kunst, Kultur und Medien

Josefa Nereus Lichterkette

Vor ein paar Wochen saß ich mit Kolleginnen beim Essen und eine erwähnte Rocco Siffredi. Sofort schaute jede etwas träumend vor sich hin und rollte „Rocco“ vor sich hin. Neben der unglaublichen intensiven Ausstrahlung, ist er über 30 Jahre dem Sexbusiness treu und gleichzeitig erfolgreich in Familie, Beruf und der eigenen Entwicklung..? So oder so eine großartige Leistung! Wenn du aus der Branche unbedingt noch kennen solltest, verrate ich dir im Video.

Die Doku gibt es auf Netflix.
Hier der Trailer: http://de.euronews.com/2017/01/13/roc…

Exotic Cancer findest bei Instagram
https://www.instagram.com/exotic.cancer/

Und wenn du in Hamburg bist, lohnt sich ein Besuch hier
http://sankt-pauli-museum.de/

Schnellspritzer – Das Märchen vom zu früh Kommen

Side Hotel Hamburg Hoteldate

Wer es sportlich nimmt kann sich über den ersten Platz freuen, doch beim spielen im Bett darf es dann doch lieber um Lust und Freude statt um Leistung gehen. Die Angst dem anderen nicht gerecht zu werden und selbst die Kontrolle zu verlieren kann man überwinden und die Kontrolle über sich selbst zurückholen. Mit Übung, Geduld und Offenheit kann sich die Unbeschwertheit wieder zurückerobern.

In meinem Fall habe ich nie mit dem Jungen den ich im Video erwähne darüber sprechen können und bereits nach wenigen Wochen gingen wir getrennte Wege. Damit sich dieses Muster nicht immer weiter wiederholt, spreche ich über die Dinge, von denen ich gerne schon damals gewusst hätte.

Wenn Sex dein Arbeit ist … Sexarbeit

Hotelzimmer, Escort, Sofitel

Erst als Sexarbeiterin ist mir bewusst geworden, wie negativ die Menschen um mich herum über Arbeit denken. Einige argumentieren damit, dass Arbeit, keinen Spaß machen kann und per se Intimität und ein Begegnen auf Augenhöhe verhindert. Ich frage mich, ob das wirklih so sein muss ..

Warum so negativ?

Wirkliche Einblicke in den Arbeitsalltag von Sexworker gibt es kaum, dass wollte ich ändern und dabei entstanden ist dieses Video, in dem ich die wichtigsten Arbeitsabläufe vorstelle, die meinen Arbeitsalltag prägen. Da Männer nicht vom Himmel regnen und das Geld auch nicht durchs Fenster fliegt ist Sexarbeit, wirklich – wer hätte es gedacht – mit Arbeit verbunden.
Je nach Ort, Tageszeit und Geschäftsmodell fallen einzelne Segmente weg, outgesourct oder werden durch andere erweitert.

Wenn der Funke überspringt – Josefa bei BuzzFeed

Buzzfeed Logo

Mit meiner Arbeit in die Öffentlichkeit zu gehen war (auch für mich) eine gute Entscheidung. Besonders bei einem Video wie diesem, wird mir das glasklar!
BuzzFeed ist eine junge Redaktion, die auf den sozialen Plattformen Themen locker, kompakt und unterhaltsam aufarbeiten. Einen Ansatz, den ich klasse finde und selbst versuche mit meinen Videos umzusetzen. Dabei hat Jule Löffler (BuzzFeed) hervorragende Recherche
betrieben und eine Atmosphäre geschaffen, in der ich so spontan, offen und ehrlich sprechen
konnte.

Mein liebster Fetisch – Fußerotik

Josefa Frivol

Ein ganz besonderes Date steht an und meine Füße werden die Hauptrolle spielen. Ich drehe
heute nämlich einen Fetischporno ganz nach meinem Geschmack.
Schon in Pulp Fiction diskutieren Jules und Vince die Magie einer Fußmassage. Von einem
wahren Liebhaber verwöhnt zu werden ist mir immer wieder ein vergnügen und auch zu entdecken, wozu die kleinen Tapser noch im Stande sind…
Kurzum mein liebster Fetisch ist die Fußerotik

 

Von Ronja Räubertochter bis #metoo – Im Interview mit Kristina Marlen

Seil Kristina Marlen

Bei meiner Reise nach Berlin hatte ich das große Glück meine Kollegin Kristina Marlen kennen zu lernen. Sie arbeitet als Tantrische Domina und ist eine Bondage Expertin.
Gleichzeitig setzt sie sich für das Bild von Sexworkern ein und klärt über ihr Fachgebiet und ihre Gedanken dazu auf. Heute nimmt sie sich die Zeit mit uns über ihren Weg zur Sexarbeit zu sprechen und gibt uns Einblicke in ihr Verständnis von Grenzen und ihren Umgang damit. Einen sehr interessanten Austausch zu den Themen, Sexarbeit und der #metoo Bewegung darf dabei natürlich ebensowenig fehlen. Die Zeit ist wie im Flug vergangen und ich freue mich schon auf ein nächstes Mal!

Lust im Job – Im Interview mit Roxi Million

Ein Vorteil geoutet zu sein, sind auch die unzähligen Möglichkeiten mit Gleichgesinnten die verschiedensten Projekte zu realisieren. Dieses Mal wurde ich von der lieben Roximillion interviewt. Mit ihren Fragen hat sie mich auf neue Gedankengänge gebracht und hat mir wunderbar vor Augen geführt, was ich an meiner Arbeit als Sexworkerin so toll finde! Aber seht selbst:

 

Wer noch mehr sehen will, kann einfach hier Roxis Kanal folgen. Viel Spaß!