Kategorie: Videos

2017 habe ich begonnen Videos zum Thema Sex online zu stellen. Eine große Veränderung für meinen Sexblog, mein Leben und Arbeiten.

Frauen als Fr..Frei..Freierinnen!

Freierin … Meine Autokorrektur kennt den Begriff noch nicht, aber in diesem Jahr meldeten sich immer mehr Frauen, die meine Dienstleistung in Anspruch genommen haben. Auch von Kolleginnen und Kollegen höre ich ähnliches und das finde ich großartig!

Frauen als Freier..also…Freierinnen erkunden langsam das vielfältige Angebot der Sexdienstleister. Ich gebe zu, wenn ich mich auf Frauen als Zielgruppe verlassen würde, hätte ich Probleme meine Miete zu zahlen. Aber definitiv verändert sich das Selbstbewusstsein der Frauen und immer mehr nehmen diese Dienstleitung für sich in Anspruch. Warum denn auch nicht?

Nie zuvor hatten Frauen so viel eigenes Kapital und warum soll das hart verdiente Geld nicht für eine individuelle, wohltuende sexuelle Anwendung ausgegeben werden? Eine Berührung hört schließlich nicht auf der Brust oder zwischen den Schenkel auf gut zu tun!
Ich selbst freue mich über jede einzelne Frau, die sich selbstbewusst genug fühlt, sich diesen Luxus für sich selbst zu gönnen und ihre Neugier mit mir oder einem anderen Sexworker zu erforschen.

Wie fingert man eigentlich richtig? Das ultimative Mösentutorial

Klitoris Josefa

Mösen sind spannend …

… faszinierend und an sich sehr zugängliche Organe. Die Mythen rund um die Pussy sind ungezählt und ich werde sie an dieser Stelle nicht wiederholen!
Nein, ich zeige dir lieber, wie einfach dieses Organ zu begreifen ist und wie schön das Spiel werden kann. Egal ob du selbst Hand anlegst oder jemand anderen verwöhnen möchtest, es ist kein Hexenwerk mit G-Punkt, Klitoris und Muttermund tolle Empfindungen beim anderen hervorzurufen und intensiv zu berühren.
Es ist bislang eines der aufwendigsten Videos, die ich für meinen Kanal produziert habe und besonders die Recherche zum Beckenboden waren schwierig. Vieles ist nicht wirklich bekannt und zuverlässige Informationen zu bekommen schwer. Etwas so handfestes zu machen, wie das Kneten war wirklich eine heilsame Angelegenheit. Immer wieder gab es erhellende Momente. Jetzt ist  „Uschi“ in Tupper verpackt mit eigenem Ehrenplatz im Kühlschrank … Mal sehen, wann wir sie wieder sehen.

Wenn du deinen eigenen Beckenboden intensiver spüren möchtest empfehle ich dir dieses
Beckenbodentraining

The Vulva Gallery schaue ich mir wirklich jeden Tag an und es verändert die eigene Wahrnehmung. Auch Sauna, Pornos oder FKK können heilsame Erfahrungen bergen.

Undines Hurenmanifest

Undine Riviere, Hamburg, Bizarr

Ein Buch zu schreiben …

ist noch immer eine große Sache und dieser Aufgabe hat sich Undine de Riviere gestellt und hat in 2 Jahren ihr Hurenmanifest geschrieben. Einer der besten deutschen Sexworker teil ihr Fachwissen, Geschichten aus dem Nähkästchen und ihre Vision einer Welt, die mit Sex so umgeht, wie sie es selbst pflegt. Was mir besonders an den Buch gefällt und was ich davon halte..Schau rein!

Kampf gegen das Prostituiertenschutzgesetz – Verfassungsbeschwerde angelehnt | Hurenkongress 2018

Josefa ProstSchG

Das ProstituiertenSCHUTZgesetz …

ist seit etwas mehr als einem Jahr in Kraft. So sieht es der Gesetzgeber vor. Viele Bundesländer sind noch immer nicht soweit und die Akzeptanz unter Sexworkern ist verhalten. In den meisten Ländern gibt es keine Ressourcen, um Verstöße aufzuspüren und zu ahnden. Dennoch beschneidet das Gesetz die Grundrechte von Sexworkern und kann in ungünstigen Fällen einen echten Nachteil bedeuten. Viele Kolleginnen und Kollegen haben sich an der Klage, bzw der Vorstufe der Verfassungsbeschwerde, beteiligt. Der Ausgang ist leider nicht in unserem Sinn.

 

Wer, wie, was, wann, wo, …. ProstSchG

4 Jobs die mieser als Sexarbeit sind

Strans Sexwork Arbeit

Ich könnte das ja nicht …

Für viele Menschen ist Sexarbeit die aller aller aller letzte Option. Jeder wie er mag, jedoch habe ich in anderen Berufen eine Menge Dinge kennengelernt, die ich in dieser Form nicht mehr jeden Tag 8 Stunden ertragen will. Ich gebe zu, jeder hat seine eigenen Grenzen und Schwanz lutschen und Arschficken gehört zu den Dingen die ich lieber tue, als Kaffee kochen und Papierberge bewegen. Wo meine Grenzen im „soliden“ Arbeitsmarkt lagen liegen …

 

Darum mache ich YouTube Videos

Josefa, Harddrive, Video

Über 40 Videos

Inzwischen ist über ein Jahr vergangen, seit dem legendären Kondom-Tutorial-Video hat sich einiges getan. Nach über 40 Videos sehe ich mich nicht nur als Sexaufklärerin, sondern auch als Video Künstlerin. Mein Pinsel ist der Laptop und die Leinwand meine Kamera und das Sprachroh, dass ich mit ihnen gestalte wird immer lauter! Ich liebe diesen Prozess und auch wenn es manchmal nervt, am Wochenende vorm Laptop zu sitzen und fleißig zu klicken bis die Finger glühen…Sobald der Upload fertig ist, das Thumbnail ausgewählt und dieser Text endlich eingegeben, dann stellt sich ein unglaubliches Gefühl der Zufriedenheit ein. Dann habe ich wieder etwas neues geschaffen. Viel Spaß damit!

FAQ – Was du eine Sexarbeiterin schon immer einmal fragen wolltest

Josef, Monstera

Die besten Fragen aus München
Wie versprochen kommen die besten Fragen aus meiner Zeit mit der Burschenschaft Molestia in München. Es gab noch so viel mehr.. zum Thema Sexarbeit, Sexpraktiken und zu meiner Haltung beim Thema Sex. Hast du auch noch welche an mich? Dann lass die Tasten glühen, und schick mir eine E-Mail.

Sooo viele Fragen
Ich wurde auch gefragt, ob es nicht schwierig ist, mich all diese Fragen zu stellen. Um ehrlich zu sein: Ja! Es war sehr anstrengend so viel am Stück zu quasseln. Ich habe gelernt, dass jede Frage mehr über den Fragensteller verrät, als ich mit einer Antwort geben kann! Der Rahmen war ziemlich privat und so viel es auch mir leicht offen über meinen Beruf und die Erfahrungen zu sprechen. Ich möchte all das teilen, weil ich daran glaube, dass es eine Welt geben kann, in der man sich nicht für seinen Sex schämen muss und mit jedem zu jeder Zeit an jedem Ort darüber sprechen kann. In meinem Kosmos zelebriere ich das so gut es geht. Auch wenn es immer wieder anstrengend ist, ist es schön zu sehen, wie andere diese Idee mit in ihr Leben tragen oder die Erfahrung machen, dass es doch so einfach sein kann sich zu öffnen.

 

Domina Starter Kit

Josefa, Nippelklemmen, Bizarr

Die Welt des BDSM

… war mir lange Zeit verborgen und ich habe keinen rechten Zugang gefunden. Ich selbst konnte mich nicht als Domina sehen, hatte aber auch nur das Peitschen schwingende Weib vor Augen. Bis ich durch meine Kolleginnen mehr und mehr Einblicke bekam und feststellte, dass vieles davon bereits in meine Arbeit einfließt. Der StrapOn war einer meiner ersten Investitionen und wie ich schnell festgestellt habe auch eine meiner besten, da spaßigsten…bis heute!

Schließlich geht es um so viel mehr

… immer wieder bin ich über die Intimität und Fürsorge erstaunt, die sich offenbaren, sobald man einmal links und rechts der Versuchung nachgibt. Ob sich jemand nun vertrauensvoll fixieren lässt um mir zu Diensten zu sein oder ein intensives sinnliches Erlebnis sucht, es geht doch nur mit viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl.

Wenn du einmal einen Workshop zum Thema Schlagtechniken besuchen möchtest:
http://www.bondageproject.com/public/seminar.htm
oder
https://studioluxberlin.de/cms/schlagtechnik.html

Im Streit mit Politiker Marcus Weinberg für die Zeit

Zeit, Zeitung

Das Prostituiertenschutzgesetz ist ein Jahr in Kraft

Naja..nicht ganz. In vielen Bundesländern, darunter Berlin und Sachsen kann das Gesetz immer noch nicht umgesetzt werden. Das Chaos ist groß und der Nutzen … der bleibt aus!

Zeit für ein Resümee

Dies nahmen Ruth Eisenreich und Luisa Hommerich zum Anlass Herrn Weinberg, Abgeordneter der CDU und mich als Sexworker zu einem Streitgespräch einzuladen und die Essenz daraus für die Zeit auf zu arbeiten. Nun gut wir sind schnell getrennter Wege gegangen, wen wundert es?

Fragst du dich manchmal „Soll ich Prostituierte werden?“

Vermutlich hat sich schon jeder einmal die Frage gestellt 

wie es wäre als Prostituierte den Lebensunterhalt zu verdienen. Wem diese Frage immer wieder begegnet, der sollte vielleicht einfach mal gründlich darüber nachdenken. Es gibt viele besondere Berufe und Sexarbeit ist einer davon.

In der öffentlichen Diskussion wird ihm kaum Fachwissen zugestanden

und über die Bedingungen und Voraussetzungen können die wenigsten etwas realistisches hervorbringen. Darum empfehle ich jedem, der sich die Frage immer wieder stellt Sex gegen Geld zu tauschen, in sich zu gehen und sich ein paar weitere Fragen zu stellen … Es geht um Motivation, Erwartung und die berufliche Selbstständigkeit

Im Grunde Fragen, die man sich auch bei jedem anderen Job stellen sollte.

Die Frage wird niemand, außer dir beantworten können!

Es ist sinnvoll mit unterschiedlichen Sexworkern zu sprechen und auch Beratungsstellen und das Gesundheitsamt zu kontaktieren. Informiere dich und verlass dich immer auf dein Gefühl. Lass es bleiben, wenn du dich unwohl fühlst!

Im Video schneide ich Themen an, über die man sich Gedanken machen sollte. Eine umfassende und professionelle Einstiegsberatung ist in Berlin bei Hydra möglich oder Madona möglich.